Ehrenbürger

Professor Dr. Hans-Otto Mühleisen ist 10. Ehrenbürger

Anlässlich des Jubiläums von Prof. Dr. Hans-Otto Mühleisen, der seit 50 Jahren Führungen in der ehemaligen Benediktinerabtei anbietet, hatte der Gemeinderat im Oktober beschlossen, ihn aufgrund seiner Verdienste über die Erforschung, Vermittlung und Weitergabe der Geschichte der Zähringer, der Benediktinerabtei und damit der Geschichte St. Peter zum Ehrenbürger der Gemeinde St. Peter zu ernennen. Die Ehrung wurde anlässlich des wieder aufgenommenen „Zähringer Jahrtags“ – dem Gedenken an die ehemaligen Stifter des Klosters St. Peter und damit Gründer des Ortes St. Peter – verliehen. In seiner Ansprache verwies BM Schuler auf die profunden Kenntnisse und das herausragende Engagement des Politikwissenschaftlers zur Geschichte des Ortes. 1951 im Rahmen des Erstkommunikantenausflugs gab es die erste Begegnung von Prof. Mühleisen mit St. Peter; später wohnte er in der Klosteranlage zur Erstellung seiner Dissertation. Damals begann er mit den Führungen.

Seitens der Erzdiözese wurde sein Wirken durch ein Gratulationsschreiben des Erzbischofs gewürdigt; ebenso gratulierten Direktor Bechinger vom Geistlichen Zentrum und Pfarrer Armbruster für die Pfarrei. Dabei wurde vermerkt, dass Prof. Mühleisen in 50 Jahren ca. 5.000 Führungen mit ca. 125.000 Personen durchführte und somit – nicht nur durch seine zahlreichen Bücher und Schriften sowie Vorträgen – das Wissen um das Erbe der Zähringer weit verbreitete.

BM Schuler betonte auch, dass jede Führung mit Prof. Mühleisen stets ein neues Kapitel in einem Fortsetzungsroman ist, dessen Ende man hofft nie zu erreichen. So gratulierten die Anwesenden nicht nur Prof. Mühleisen, der einen Vortrag über die Stifter und zahlreiche politisch motivierte Bilder aus dem Kloster hielt, sondern erhofften noch weitere Kapitel in der Forschung durch Prof. Mühleisen.

Verabschiedung von Bürgermeister Rohrer; Ernennung zum Ehrenbürger

Anlässlich der Verabschiedung von Bürgermeister Gottfried Rohrer wurde ihm vom stellvertretenden Bürgermeister Konrad Schwär die Ehrenbürgerurkunde verliehen. Der Gemeinderat hatte in nichtöffentlicher Sitzung vom 03.11.2008 (während eines Urlaubs von BM Rohrer) mehrheitlich beschlossen, Herrn Gottfried Rohrer in Anerkennung seiner Verdienste als Bürgermeister und für sein besonderes Engagement zur Fortentwicklung der Gemeinde sowie zur Förderung der Kultur und des heimischen Brauchtums das Ehrenbürgerrecht zu verleihen.

Die über 400 Besucher bei der Verabschiedungsfeier gratulierten ihm herzlich mit lang anhaltendem Applaus zur Verleihung dieser Auszeichnung – der höchsten Auszeichnung, die von einer Gemeinde verliehen werden kann.

Ehrenbürger der Gemeinde

Folgende Personen haben bisher die Ehrenbürgerwürde der Gemeinde St. Peter erhalten (mit Verleihungsdatum):

Regens Timotheus Knittel (1812 – 1887)
24.01.1879

Subregens Dr. Nikolaus Gihr (1839 – 1924)
1916

Caritaspräsident Dr. Dr. Benedikt Kreutz (1879 – 1949)
15.01.1949

Regens Dr. Ansgar Baumeister (1873 – 1950)
10.1949

Regens Dr. Albert Füssinger (1913-1996)
07.1969

Weihbischof/Regens Erzbischof Dr. Dr. Oskar Saier (1932-2008)
09.1977

Domkapitular Dr. Klaus Stadel (ehem. Regens)
16.02.1992

Ortschronist und Ratschreiber i. R. Klaus Weber (1928 - 2007)
06.12.1998

Bürgermeister a. D. Gottfried Rohrer
14.12.2008

Professor Dr. Hans-Otto Mühleisen
07.11.2019